Wenn ich mit Kundinnen einen neuen Unternehmensauftritt bespreche, stelle ich früher oder später die Frage: Hast du dir schon eine Farbe für dein Logo ausgesucht? Immerhin ist Farbe extrem wichtig für die Wiedererkennung. Viele Kaufentscheidungen werden (unterbewusst) aufgrund der Farbe getroffen.
Eine wichtige Entscheidung also. 

Ganz oft gibt’s wirklich schon eine farbliche Wunsch-Vorstellung. Blau, Grün oder Gelb soll es sein! Hin und wieder Rot, Orange oder Lila. Aber das war’s dann ziemlich. Schon klar, das sind die „Grundfarben“, die einem auf Anhieb einfallen. Aber wie wär’s denn mal mit pastelligem Türkis, einem warmen Latte Macchiato oder einem knalligen Magenta? .  

Absoluter Vorreiter bei den Antworten auf die Frage, ob es denn eine Wunsch-Farbe für Logo bzw. Unternehmensauftritt gäbe, ist (bei mir) eindeutig Grün. Oft noch mit dem Zusatz: Ja, vielleicht so wie deine Farben, die gefallen mir gut!

Zuerst mal: Danke, freut mich sehr! Ich bin auch nach wie vor sehr happy – vor allem über mein Limettengrün.

ABER: Nein, sorry und bitte um Verständnis. Das sind meine Farben für mein Unternehmen. Und wenn ich für jeden 2. Kunden ein limettengrünes Design machen würde, wärs ja auch etwas langweilig, oder?

Darum möchte ich hier ein paar Ideen geben, wie du DEINE besondere Farbe findest und dafür sorgst, dass du damit immer wiedererkannt wirst!

Die richtige Farbe für dein Logo: Etwas Vorbereitung

Also, erst mal einen grossen Schritt zurück! Bei der Wahl der Unternehmensfarben geht es nicht unbedingt darum, seine persönliche Lieblingsfarbe zu wählen! Auch nicht eine, die bei einem anderen Logo ganz cool ausschaut.

Abgesehen davon, Farben erzeugen eine gewisse Wirkung. Die muss einfach zur Persönlichkeit des Unternehmens passen! Ausserdem sollte die Logo-Farbe für die angestrebte Zielgruppe ansprechend sein!

Ganz plakatives Beispiel: Wenn du explizit Männer ansprechen willst, wirst du mit hellrosa Hintergrund und pinken Elementen vermutlich nicht so erfolgreich sein ;).

 

Farben für dein Logo – Schritt 1: Deine Werte

Zu allererst musst du dir absolut klar sein, wofür du mit deinem Unternehmen stehst. Was sind deine Werte?

Seriös oder verspielt?
Emotional oder rational?
Günstig oder Premium?

Was möchtest du darstellen? Wie möchtest du auf andere wirken?

 

Farben für dein Logo – Schritt 2: Deine Wunschkunden

Eine wichtige Vor-Überlegung zur Farb-Auswahl für Logo und Unternehmen ist auch:
Wen willst du denn ansprechen?

Eher Männer oder eher Frauen?
Jüngere oder eher ältere Leute?
Eher hippe oder eher konservative Personen?
Ausgeflippte Teenies, junge Mamis oder Senioren?

 

Farben für dein Logo – Schritt 3: Deine Branche

Schau dir gerne an, mit welchen Farben ähnliche Anbieter arbeiten. Analysiere mal, wie diese auf dich wirken. Aber bleib bei dir, deinen Werten und deinen Kunden. Natürlich kannst du ähnliche Farben einsetzen, wenn es für dich passt.  Bedenke aber, dass du mehr herausstichst, wenn du eine andere Richtung gehst als die Masse.

Die Wirkung der Farben – ein bisschen Farbpsychologie

Jede Farbe hat eine andere Wirkung. Beim Einrichten weiß man: Im Schlafzimmer wirkt Blau beruhigend. Bei der Mode ist klar: Schwarz wirkt immer klassisch. Und welche Farbe haben Alarmsignale und Warnschilder? Richtig – knallrot. Diese Erkenntnisse können wir uns auch bei der Wahl unserer Unternehmensfarben zu nutze machen!

Hier ein paar Eigenschaften der gängigen Farben:

 

Blau: Beständigkeit, Kompetenz, Zuverlässigkeit, Vertrauen, Sicherheit
wird oft von großen Konzernen, Versicherungen und Banken verwendet

Grün:  Natur, Gesundheit, Wachstum, Nachhaltigkeit, Erfrischung, Ausgeglichenheit
sieht man vor allem bei Themen wie Umwelt, Landwirtschaft, Bio-Produkten, Tourismus

 

Rot: Energie, Lust, Liebe, Aufregung, Leidenschaft, Macht, Geschwindigkeit
erzeugt Aufmerksamkeit, sollte aber eher nur als Akzentfarbe eingesetzt werden

 

Orange: Kreativität, Spaß, Energie, Lebendigkeit, Jugend
vereint die Kraft von Rot mit den Eigenschaften von Gelb

 

Gelb: Optimismus, Glück, Sonne, Fröhlichkeit, Spontanität
ist eine sehr freundliche Farbe, die auch für Aufmerksamkeit sorgt

 

Violett: Spiritualität, Kreativität, Magie, Mystik, Weisheit, Wohlstand
wurde früher für Adel und Religion verwendet

 

Braun: Erde, Stabilität, Natur, Gesundheit, Ehrlichkeit
ideal für erdige oder traditionelle Marken, den Outdoor-Bereich oder Schoko-Hersteller ;)

 

Schwarz: Luxus, Eleganz, Seriosität, Kraft, Perfektion
wird vor allem bei Luxusgütern und Premium-Produkten verwendet

 

Weiß:  Reinheit, Klarheit, Sauberkeit, Minimalismus
Weiß kann gut als Basis für andere Farben verwendet werden, ideal für Hintergründe.

 

Grau: Professionalität, Zeitlosigkeit, Formalität, Ernst, Autorität, etwas konservativ
eine neutrale Farbe, die gut kombiniert werden kann z.B.  für Schrift oder Hintergrund

 

Hinweis: Die Wirkung der Farben kann sich natürlich verändern, je nachdem, wie hell oder dunkel man sie verwendet. Ist es eine „gemischte Farbe“ z.B. Violett (aus Blau und Rot), trägt der Farbton die Eigenschaften beider Farben mit.

Wenn du gern noch mehr Details über die Wirkung einer konkreten Farbe für dein Logo oder dein Unternehmen erfahren möchtest – google einfach nach der jeweiligen Farbe + Wirkung.

Deine eigenen Unternehmensfarben wählen

Wie findest du nun also deine individuellen, besonderen Farbtöne?

 

(1) Farben aus Fotos

Such dir im Internet, auf Pinterest oder in Zeitschriften Fotos raus, die dich ansprechen,  deine Werte widerspiegeln und für deine Wunschkunden passend sind. Als Ernährungsberaterin wählst du vielleicht frisches, knackiges Obst und Gemüse. Verkaufst du Kleidung oder Spielwaren für Kinder werden es vielleicht ganz bunte Bilder sein – oder auch pastellige Töne. Picke dir aus einem Foto 2-3 Farben raus, die gut miteinander harmonieren.

Tipp: Ein Grafiker kann direkt die Farben im Foto auswählen und die konkreten Farbwerte rausnehmen.  Die genauen Farbwerte (Zahlen und Buchstaben mit einer # vorne z.B. #3eb57a) kannst du übrigens auch in deinen gewohnten Programmen verwenden.

 

(2) Vordefinierte Farbzusammenstellungen

  

Meistens brauchst du ja nicht nur eine Farbe, sondern vielleicht auch zwei oder drei. Im Internet findest du jede Menge harmonischer Farb-Kombinationen, die von Profis zusammengestellt wurden.  Falls du in oben in den Gedanken an Magenta oder Türkis verliebt hast, wirst du hier garantiert fündig:

 

Farbkombinationen von Canva:
https://www.canva.com/learn/100-color-combinations/

Farbkombinationen von Shutterstock:
https://www.shutterstock.com/de/blog/101-farbekombinationen-design-inspiration

Verschiedenste Farbkombinationen:
https://colordrop.io/

Farbkombinationen auf Pinterest z.B.:
https://www.pinterest.at/NikaRelax/farbkombinationen/?lp=true

 

Wähle eine Farbe, die zu dir passt und mit der du dich wohlfühlst!

Natürlich soll dir deine Farb-Zusammenstellung auch richtig gut gefallen! Immerhin wird dich dein Design über einen längeren Zeitraum begleiten. Die Unternehmensfarben sind ja dann nicht nur in deinem Logo und auf deinen Visitenkarten, sondern auch auf deinen Rechnungen, vielleicht auf einem Flyer, bei Facebook-Postings und auf deiner Webseite. Setze die Farbe gezielt ein – idealerweise überall, wo dein Unternehmen auftaucht.

Mit Unternehmensfarben arbeiten – nicht nur in der Werbung ;)

Ein Tipp, um deine Marke und deine Farbwelt auch richtig zu leben: Halte Ausschau nach deinen Farben und gestalte dir dein Arbeitsumfeld damit. 

Bei mir sind alle Mappen limettengrün. Eine Wand hat eine hellgrüne Tapete. Viele meiner Büro-Utensilien passen genau dazu.  Mein grünes Notizbuch hab ich bei Kundenterminen im Einsatz und in Workshops ist die Trinkflasche abgestimmt. Anfangs war das zufällig – weil ich die Farbe einfach liebe. Mittlerweile ist vieles davon gewollt ;). 

Sobald du also Deko oder Büro-Artikel in deiner Farbe entdeckst – am besten gleich zuschlagen und deine Logofarbe zu DEINER Farbe machen. 

 

Hast du deine persönliche Unternehmensfarbe schon gefunden? Setzt du sie bewusst ein?
Oder bist du noch auf der Suche nach dem richtigen Farbton? 

Ich freu mich auf deinen Kommentar oder deine Fragen dazu. 

lg,
Julia

PS. Möchtest du ganz individuell herausfinden, welche Werte, Wunschkunden und Farben zu dich passen? Meld dich an für ein kostenloses Mini-Coaching und ich geb dir erste Tipps für deinen authentischen Auftritt. 

Das könnte dich auch interessieren:

Schön, dass du da bist!

Lass doch kurz deine Mail-Adresse da und ich informier dich, sobald es etwas Neues gibt!

Danke! Super, dass du dabei bist!