Sichtbarer werden -Kostenloser Marketing

Über Holz, Gemüsebeete und Veränderung: Stefan Heine im Porträt

Aktualisiert: Feb 14

Seine Jugend war geprägt vom Leistungssport. Seit 15 Jahren arbeitet er in der IT und hat beruflich die halbe Welt bereist. Jetzt kreiert er Kunstwerke aus Holz und baut Hochbeete für die Stadt Wels. Grund genug, um Stefan Heine in seiner Werkstatt zu besuchen und zu erfahren, wie es zu all dem gekommen ist.



Vom Leistungssport, der Karriere in der IT-Branche und den Reisen


Stefan ist in Wien aufgewachsen und lange beherrschten Sport-Gymnasium und Tischtennis sein Leben. Durch seine ersten Jobs wurde dann das Interesse für Computer geweckt und er startete eine Karriere im IT-Bereich. Wenn er von seinen früheren Anstellungen erzählt, kennt man jedes der Unternehmen – von Mobilfunk-Anbieter über Bank bis hin zum großem Handelsunternehmen.

Als IT-Projektleiter hat er die Expansion der Konzerne begleitet – und war somit rund um den Globus unterwegs, um neue Filialen und Standorte mit Technik auszustatten.

Für ein Projekt verbrachte er fast 9 Monate in Griechenland – Aufenthalte in verschiedenen Ländern Europas, Südamerikas und Asiens folgten. Er erzählt ganz selbstverständlich von Reisen nach China und Brasilien – doch wenn das Gespräch auf Österreich fällt, beginnen seine Augen zu leuchten.