Echte Kuchenliebe einer Powerfrau: Silvia Fischer im Porträt

Silvia Fischer mit ihrer „Echten Kuchenliebe“ ist ein absolutes Vorbild für alle, die ihren Traum verwirklichen möchten! Darum hab ich die sympathische Powerfrau getroffen und interviewt, um euch ihre beeindruckende Story zu erzählen!

Immer wieder hört man verschiedenste Gründe, warum eine Idee oder die erträumte Selbstständigkeit nicht klappen könnte. Bei Silvia Fischer waren es gleich mehrere Hindernisse gleichzeitig: ein sicherer Job, die Kinder noch klein, nicht die passenden Voraussetzungen und somit zahlreiche Neins – und trotzdem hat sie für ihre Vision nicht locker gelassen!  Mit Erfolg – mittlerweile hat Silvia nicht nur die gesamte Konditoren-Ausbildung auf 2. Bildungsweg abgeschlossen, sondern ist auch gefragte Hochzeitstorten-Bäckerin, Buchautorin, Online-Trainerin und Mentorin.  

Wenn eine Idee geboren wird: Silvia Fischers Weg zur Selbstständigkeit

Silvias Geschichte beginnt bei ihrer eigenen Hochzeit, besser gesagt beim Heiratsantrag. Der Wunsch nach besonderen Desserts für den großen Tag lässt sie über den amerikanischen Trend der Cake Pops stolpern. Nach zahlreichen Anfragen bei Konditoreien, die diese „Kuchen am Stiel“ allesamt nicht kennen und herstellen können, beschließt Silvia, das Backen der Cake Pops selbst auszuprobieren. Die Begeisterung im Bekanntenkreis ist groß, Silvia erkennt die Marktlücke und eine Geschäftsidee ist geboren. 

Der Wunsch nach der Selbstständigkeit war bei Silvia immer schon vorhanden, der Zeitpunkt aber absolut unpassend: Silvia hat einen sicheren Job bei der Linz AG, betreut während ihrer Karenz gerade 3-4 Kinder als Tagesmutter, hat selbst kleine Kinder und steckt noch dazu mitten in den eignen Hochzeitsvorbereitungen. Eines ist ihr aber klar: Wenn sie die Idee nicht gleich umsetzt, macht es jemand anderer – also jetzt oder nie!

 

„Den perfekten Zeitpunkt und die besten Voraussetzungen gibt es sowieso nie! Drum hab ich einfach losgelegt!“

 

Aber der nächste Haken an der Sache: Das Konditorengewerbe ist reglementiert. Kuchen backen und verkaufen darf also nur, wer  eine vollständige Konditoren-Ausbildung hat. Doch Silvia hat sich die Idee in den Kopf gesetzt und lässt nicht locker. Sie gibt weder beim ersten Nein auf, noch beim zweiten, dritten und vierten. 

 

 

Alles ist möglich – mit eisernem Willen und jeder Menge Ausdauer! 

Mit ein paar Ausbildungen und jeder Menge Hartnäckigkeit schafft sie es schließlich, ein Teilgewerbe für die Herstellung der Cake Pops anmelden zu dürfen und startet mit „Silvies Cakepops“ durch.

Untertags kommt sie ihren Pflichten als Tagesmutter nach, bis 3 oder 4 Uhr früh bäckt sie Cake Pops und arbeitet für ihr Unternehmen.  Nach der Karenz kehrt sie als Teilzeit-Kraft wieder in den Job zurück.

An ihrem Traum wird aber weiter gearbeitet:  Zusätzlich zu Job und Unternehmen sitzt sie unter Teenagern in der Berufsschule und holt den Lehrabschluss als Konditorin nach. „In der Berufsschule war ich die volle Streberin – aber ich wollte die Chance unbedingt nutzen und so viel wie möglich lernen!“. 

Cake Pops - Silvia Fischer

 

Um ihre Leidenschaft voll und ganz umsetzen zu können, entscheidet sie sich auch noch für die Meisterprüfung.  „Alle anderen Teilnehmer hatten viel mehr Erfahrung, schließlich waren sie alle schon jahrelang  in der Branche tätig!“ Aber Silvia kämpft weiter für ihren Traum, lernt, übt, trainiert – und schafft es, die gesamte Ausbildung in nur einem Jahr zu absolvieren. Zwischendurch entscheidet sie sich dann doch, den Job trotz lieber Kollegen und tollem Chef aufzugeben und sich voll und ganz ihrer Selbstständigkeit zu widmen.

 

„Was ich aber während der ganzen Ausbildung nie gelernt habe: Wie man Hochzeitstorten bäckt!“

 

 

Silvia Fischer - Drip Cake

 

Von Cakepops zu Echter Kuchenliebe: Mit dem Kochbuch zur nächsten Stufe 

Der Wunsch nach einem eigenen Buch war für Silvia schon ganz am Anfang ihrer Selbstständigkeit sehr präsent.  Irgendwann ist die Zeit reif und Silvia beginnt, ihr Buchprojekt mit dem Titel  „Verliebt in Cake Pops“ zu planen. Beim Schreiben merkt sie, dass ihr die Ideen fehlen und sie etwas an der ganzen Sache stört.

 

„Ich war einfach nicht mehr verliebt in Cake Pops – ich habe mich weiterentwickelt!“

 

Sie wirft das Konzept nochmal über den Haufen und entscheidet sich für ein Kochbuch mit ganz normalen Kuchen, um die gesamten Lieblingsrezepte der Familie in einem schönen Buch weiterzugeben. Und so entsteht aus Silvies Cakepops (mit bisher niedlich-süßem und pinkem Auftritt) die „Echte Kuchenliebe“  – und das Unternehmen wird erwachsen. 

Um ein höchst professionelles und hochwertiges Kochbuch herauszubringen, fährt Silvia mit Fotografin Manuela Kalupar  in die Toskana und mietet sich im Häuschen eines Olivenbauerns ein. Eine Woche im Mai wird jeden Tag frühmorgens in der dortigen Küche gebacken und in der paradiesischen Landschaft fotografiert.

 

Silvia Fischer - Echte Kuchenliebe

 

Zuhause angekommen ist gerade Hochzeits-Hochsaison. Zwischen dem regelmäßigen Backen der Hochzeitstorten werden die Texte geschrieben, um das fertige Buch noch vor Weihnachten (übrigens im Eigenverlag) rausbringen zu können.   

Herausgekommen ist ein unglaublich tolles Kochbuch mit einfachen, gelingsicheren Rezepten bis hin zur Hochzeitstorte, bei dem schon alleine das Durchblättern ein Augenschmaus ist. Wer jetzt richtig Lust auf dieses Buch bekommt, good news:  Silvia hat mir ein Kochbuch für euch zur Verfügung gestellt, das ich an eine/n von euch verlosen darf – siehe Ende des Artikels! 

 

Echte Kuchenliebe: Hochzeitstorten, Workshops und Coaching

Bei Silvias Story könnte man meinen: Hätte sie doch gleich Konditorin gelernt, wäre ihr viel erspart geblieben. Aber Silvia selbst sieht das ganz anders: Sie hätte mit 16 niemals eine Konditorenlehre gemacht, denn „Ich hab früher nie so gern gebacken, immer lieber gekocht!“. Sie ist dankbar über ihre kaufmännische Ausbildung und sämtliche Weiterbildungen zu Online Marketing und Co.  

 

„Ich könnte nicht den ganzen Tag als Konditorin arbeiten, das wäre mir viel zu eintönig – ich brauche Abwechslung!“

 

Silvia Fischer hat alles andere als ein klassisches Berufsbild, denn sie hat sich ihren Job selbst aus verschiedenen Teilen zusammengestückelt.

Ja, sie bäckt voller Leidenschaft wunderschöne Hochzeitstorten (vor allem Naked Cakes).

 

Silvia Fischer mit Torte

 

Sie ist aber auch Vorreiterin damit, ihr Wissen und ihre Rezepte weiterzugeben, was sonst in der Branche nicht üblich ist. Neben den Anleitungen in ihrem Kochbuch hält sie laufend kreative Workshops rund ums Torten backen. Mittlerweile hat sie ca. 700 – 800 Hobby-Bäckern ihre Tipps und Tricks verraten – und sogar ihr ehemaliger Chef ist ein begeisterter Teilnehmer :). Sie bietet außerdem Coaching und Mentoring für Personen, die eine Selbstständigkeit in der Konditoren-Branche anstreben und verrät ihre besten Geheimnisse über Echte Kuchenliebe in eigenen Online-Kursen. Als sei das noch nicht mehr als genug, schmiedet sie bereits weitere Zukunftspläne – es bleibt also spannend!

 

„Ich muss mich nicht für eines entscheiden – ich kann vielfältig sein und bleiben!“

 

Sieht man sich die Webseite der Echten Kuchenliebe an, könnte man meinen, dass hinter dem Unternehmen ein ganzes Team von Leuten steckt.  

Aber die Powerfrau ist in ihrem Unternehmen Mädchen für alles. Nicht nur die Hochzeitstorten werden liebevoll von ihr gebacken, sie ist auch Einkäuferin aller Zutaten und Putzfrau ihrer Backstube.  Neben Buch, Workshops und Coaching ist sie zudem Vorzeigebeispiel, wie man professionell auf Facebook und Instagram auftritt und dabei großes Vorbild für viele JungunternehmerInnen. 

  

Silvia Fischer’s beste Tipps für Leute, die ihren Traum verwirklichen möchten 

Nicht auf den perfekten Zeitpunkt warten!
Es gibt keinen „richtigen Zeitpunkt“ für eine Selbstständigkeit oder ein eigenes Projekt.
Wenn dich etwas nicht mehr loslässt, dann fang an – unabhängig von den Voraussetzungen!

Hartnäckig sein!
Auch wenn es Gründe gibt, warum etwas nicht geht oder du scheitern könntest, bleibe hartnäckig und gib dein Bestes!

Lernen und weiterentwickeln!
Lerne Neues dazu und entwickle dich laufend weiter. Versetze dich in deine Kunden. Lerne auch von anderen: Wie stellen sie sich dar? Wie verkaufen sie sich?
Aber entwickle unbedingt einen eigenen Stil, der zu dir passt!

 

Silvia Fischer - 5-stöckige Hochzeitstorte

 

Mutig sein!
Vertrau auf dich selbst und lass dich nicht von deinen Zweifeln abhalten.
Auch Silvia stand bei ihrer ersten 5-stöckigen Torte vor einer Herausforderung, die sie aber trotzdem angenommen und gemeistert hat :).

 

„Als ich begonnen habe, war ich noch nicht mal Konditorin!“ 

 

Keine Angst vor Veränderungen!
Als UnternehmerIn dürfen sich Dinge weiterentwickeln und verändern. Wichtig ist es dabei, offen für Neues und flexibel zu bleiben!

Nicht zu streng mit sich selbst sein!
Wir alle kennen den Gedanken „Ich bin noch nicht gut genug!“. Aber auch wenn man sich im Laufe der Zeit weiterentwickelt und in vielen Bereichen besser wird – für den jeweiligen Zeitpunkt ist es perfekt, so wie es ist!

 

Gewinnspiel: Kochbuch „Echte Kuchenliebe“ 

Echte Kuchenliebe - Kochbuch von Silvia Fischer

 

Du möchtest ein Exemplar von „Echte Kuchenliebe“ gewinnen?
Dann geh auf die Facebook-Seite vom visionsgarten – ganz oben findest du den Gewinnspiel-Post. Erzähl mir bis 15.10.2017 in einem Kommentar, warum du das Buch von Silvia Fischer gewinnen möchtest oder markiere jemanden, der sich über das Buch freuen würde. Wenn du zusätzlich Fan vom visionsgarten wirst und / oder auch hier einen Kommentar hinterlässt, erhöht das die Gewinnchancen ;)!

Gerne auch teilen und weitersagen!

 

Liebe Silvia, vielen Dank für das motivierende Gespräch und weiterhin viel Erfolg mit der Echten Kuchenliebe!

lg,
Julia,
die sich erlaubt hat, selbst ein Rezept aus dem Kochbuch „Echte Kuchenliebe“ auszuprobieren – und als semi-talentierte Bäckerin noch nie so eine leckere und vor allem hohe Torte zustande gebracht hat ;).